Amanda

Allgemeines

Bei Amanda handelt es sich um ein bildhübsches, junges Mädchen. Neben ihrer Schwester Mila war sie die einzige, die darüber informiert war, wo sich der sagenumwobene Schatz ihres Vaters befand. Dies ist nicht verwunderlich bedenkt man, dass sie die Karte auf ihrem Rücken trägt.

  • Name: Amanda
  • Name in Kana: Unbekannt
  • Spezies: Mensch
  • Familie: Amandas Familie

Erscheinung

one_piece_charaktereamanda.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Amanda macht alles in allem, einen mehr als lebenslustigen Eindruck. Ihre grossen braunen Augen funkeln Dich abenteuerlustig an. Sie hat lange, rotblonde Haare, die sich meist zu zwei Zöpfen zusammengebunden hat. Ihren Pony trägt sie mit einer passenden Spange zur Seite. Zudem bevorzugt sie recht sportliche Kleidung.

Fähigkeit

Leider sind uns keine besonderen Fähigkeiten Amandas bekannt.

Vergangenheit

In ihrer Kindheit liess ihr Vater sie und ihre Geschwister alleine um nach weiteren Schätzen zu suchen. Doch kurz vor seinem Tod malte er ihr die Karte zu seinem Schatz auf den Rücken damit sie ein glückliches Leben führen konnte und nicht in Armut leben musste.

one_piece_charaktereamanda1.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Während der Zeit als sie mit Milia und Horie allein war, sorgte sie sich mehr als fürsorglich um ihre jüngeren Geschwister.

Doch eines Tages nahm sie Zap - einer von Bayans Kommdandanten - gefangen, um so an die Karte zu gelangen. Sein Plan war es den Schatz in seine Hände zu bringen.

Jedoch gelang es dem aufgewecktem Mädchen Max und Bonnie zu überreden mit ihr und Mila zu flüchten. Als Belohnung sollten die beiden einen Teil ihres Schatzes erhalten.

So flüchten Sie zusammen in einem Ruderboot von Zaps Schiff und reisten schliesslich zur Insel auf der der Schatz verborgen sein soll. Einen ganzen Monat gruben und suchten sie nach ihm. Als die fünf dann schliesslich der Strohhutbande begegneten gaben sie sich als eine Familie aus die angeblich auf der Insel zu campen gedachte, damit ihr wahrer Plan nicht auffallen würde.

Doch als Zap die Flüchtlinge fand, drohte die Situation zu eskalieren. Doch die Strohhutbande rettete sie und mit Hilfe der Karte auf Amandas Rücken, fanden sie schliesslich den Schatz.

Amanda bemerkte erst zu diesem Zeitpunkt, dass ihr Vater sie wohl sehr geliebt haben müsse und als man ihr schliesslich vorshlug, die Karte auf ihrem Rücken zu entfernen, lehnte sie ab und begann wieder - wie einst ihr Vater auch - die Lust des Abenteuers zu schmecken.