Duval

Steckbrief

one_piece_charaktereduval.jpg

Er war einst der Anführer der Menschenhändlerbande Tobiuo_Riders. Später zog er sich jedoch aus dem Menschenhandel zurück.

  • Name: Duval mit der Eisenmaske
  • Name in Kana: 鉄仮面のデュバル
  • Rasse: Mensch
  • Geschlecht: Männlich
  • Herkunft:
  • Familie: ---
  • Piratenbande: ---
  • Position: ---
  • Kopfgeld: ---

one_piece_charaktereduval1.png

Erscheinung

Alles in allem scheint er ein recht großgewachsener Mann zu sein, der vor Sanjis Gesichtsbehandlung dem Steckbrieffoto von Sanji massiv ähnelte. Um nicht von der Marine gejagt zu werden, setzte er sich eine ganze Weile eine schwere Eisenmaske auf, die sein Gesicht verdeckte.

one_piece_charaktereduval2.jpg

Er trug blonde Haare welche früher sein linkes Auge. Alles in allem sah er früher eher ungepflegt aus. Jedoch nach Sanjis Behandlung, änderte sich dies schlagartig. Sein Gesicht wies nur noch feine Haut und wohlgeordnete Haare auf. Mittlerweile trägt er Kotletten und besitzt auch keine gekräuselte Augenbraue mehr. Meist trägt er zudem noch große Schulterpaletten und einen weiten Fellumhang. Passend hierzu trifft man ihn meist in einer schwarzen Hose mit einem schwarzen Mantel an.

Charakter

one_piece_charaktereduval3.png

Ursprünglich war Duval aufgrund seines Phantombildes recht wütend auf Sanji. Er schuf ihm nach seiner Ebenbild, damit man Duval verfolgen würde und nicht ihn. Im Großen und Ganzen ein rechter Choleriker zu sein. Erwischt man ihn auf dem falschen Fuß, droht er auszuflippen.

Auch nach der Behandlung scheint sich Duvals Charakter nicht sonderlich verändert zu haben. So veralberte er eines Tages Nami – auf der Thousand Sunny – jedoch eher schlecht als recht.

Fähigkeiten

one_piece_charaktereduval4.jpg

Über seine eigentliche Stärke ist uns leider nicht viel bekannt. Doch aufgrund seiner Führungsposition ist zu vermuten, dass er über eine mehr als durchschnittliche Stärke verfügt. Alles in allem scheint er der stärkste, fliegende Frischreiter zu sein.

Auch ist er ein wahrer Künstler im Umgang mit der Harpunenschleuder. So brachte er beispielsweise die Strohhutbande an Bord der Thousand Sunny sowie Sanji himself, in gehörige Schwierigkeiten. Wer von einer seiner vergifteten Harpunenspitzen auch nur ein einziges Mal getroffen würde, stürbe innerhalb von wenigen Minuten.

Vergangenheit und Gegenwart

Vergangenheit

one_piece_charaktereduval5.jpg

Ursprünglich gehörte er in seiner Heimat einer kleinen Mafia-Bande an. Doch nach den Ereignissen auf Enies_Lobby änderte dies von heute auf morgen. Er wurde fortan von allen gejagt. Dass zudem jeder aus der Strohhut-Bande von ihm einen Steckbrief erhielt, erleichterte sein Leben nicht.

one_piece_charaktereduval6.png

Da sein Gesicht nun das Ebenbild des gesuchten Sanjis war, war er gezwungen, sein Gesicht mit einer eisernen Maske zu bedecken. Seine Verfolger erscheinen zudem unerbittlich. Marine-Soldaten fügten ihm an seinen Rücken zudem noch eine schreckliche Narbe zu, die ihn bis heute nach bei dem Gedanken an Sanji äußerst schmerzt.

Gegenwart

Warten auf die Strohhut-Bande

one_piece_charaktereduval7.jpg

Während der bereits einige Zeit auf die Ankunft der „Thousand Sunny“ wartete, bot sich anderen die Möglichkeit eine Menschenhändler-Bande aufzubauen – die Tobiuo_Riders. Als nun die Zeit einst gekommen war, sich endlich an Sanji zu rächen, konnte Duval es kaum erwarten Sanji mit seinen eigenen Händen zu töten. So gab dieser letztlich auch den Tobiuo_Riders den Befehl, sich zurück zu ziehen als sie gerade dabei waren, die Strohhüte zu attackieren.

Kampf gegen die Widersacher

one_piece_charaktereduval8.jpg

Als dann die Strohhüte letztlich mit Kamy und Pappag ankam, entbrannte erneut ein Kampf gegen die Tobiuo Riders. Duval der während des ganzen Kampfes in seinem Haus saß gab die Befehle via Teleschnecke. Ruffy wollte aus dem letzten Kampf eine Revange und erlitt jedoch

Zu allem Überfluss knallte Ruffy auch noch durch das Dach des Hauses und riss dabei Duval seine Maske herunter. Er konnte seinen Schreck vor dem Anblick Duvals Gesicht nicht verbergen und floh schließlich. Endlich gab Duval preis worauf er solange gewartet hatte und attackierte die Strohhüte nun mit seinen Giftharpunen.

Aus Duval wird Handsome – Parage Shot

Siegessicher, sich seines Widersachers entledigt zu haben, versuchte er nun auch den restlichen Strohhüten den Gar auszumachen. Doch leider hatte er nicht mit den Tobiuo Riders gerechnet. Diese fischten einen gigantischen Anker aus dem Meer und ließen ihn über die Thousend Sunny fallen. Gerade als der Anker die Planken des Schiffes zu zerschmettern drohte, packte Franky nun seine Geheimwaffe – den Rückwärtsgang des Schiffes aus und so konnte das Schiff seinem Untergang nur knapp entrinnen.

Mit einer weiteren Geheimwaffe erledigte Lysop – nun unter Anweisung von Franky – fast den gesamten Stützpunkte der Tobiuo Riders. Im selben Moment tauchte der von Duval totgeglaubte Sanji wieder aus dem Wasser auf. Wütend darüber, dass dieser noch lebte, stand Duval nun Ruffy gegenüber. Motovaros Hörner sollten den Gummijungen nun eigentlich aufspießen, doch hielt dieser den Bison mit Leichtigkeit auf und ließ ihn mittels Gedankenkraft kollabieren.

Ruffy wollte sich zu diesem Zeitpunkt eigentlich mit Duval beschäftigen, doch Sanji ließ es sich nicht nehmen, selbst seinem Kontrahenten den Gar auszumachen. Es dauert nicht lange und Duval verliert sein Bewusstsein. Als er aus der Ohnmacht wieder erwacht, bemerkt er sein neues Gesicht.

Sanji hatte ihm ein Gesicht verpasst, mit dem dieser nun nicht mehr verfolgt würde. Duval reist eine ganze Zeit lang der Strohhut-Bande hinterher um sich bei Sanji zu bedanken. Auch lässt er bei seinem Besuch seinen Charme spielen und nervt damit unter anderem Sanji und Lysop. Aus lauter Dankbarkeit gibt er Sanji sogar seine Telefonschneckennummer, damit dieser sich bei ihm melde, falls er in Not sei und nennt sich fortan nur noch „Handsome“.

Peterman schlägt zu – Ein Wettlauf gegen die Zeit!

Nachdem Kamy auf dem Saba Archipel vom Anführer der Menschenhändlergruppe Hout Pets entführt wird, ruft Sanji Duval und dessen Gang schließlich um Hilfe um Kamy möglichst schnell vor ihrem Verkauf zu finden.

Es dauert nicht lange und Duval taucht mitsamt seinem Bison Motovaro auf und die beiden machen sich gemeinsam auf den Weg. Nachdem sie heraus finden, dass Peterman, der Entführer ist, gelingt es ihnen zusätzlich noch den genauen Aufenthaltsort von Kamy heraus zu finden. Kamy wurde mittlerweile ins Auktionshaus gebracht um dort zum Verkauf angeboten zu werden. So liefern sich Duval und Sanji eine heiße Schlacht, wer letztlich als erste im Auktionshaus ankommen sollte, die Duval und auch Sanji nicht gewinnen. Chopper war offensichtlich vor ihnen da.

Verschiedenes

  • Als Boos besitzt er das langsamste Fortbewegungsmittel seiner gesamten Bande – Motovaro.
  • Er ist mehr als doppelt so groß wie der Rest der Tobiou Riders.
  • Auf seinem Rücken befindet sich eine äußerst schmerzende Wunde, die ihm einst von einem Marine-Soldaten zugefügt wurde.
  • Nach einer wundersamen Gesichtsveränderung nennt er sich nur noch „Handsome“, was auf Deutsch soviel wie „gutaussehend“ bedeutet.