Hina

Steckbrief

one_piece_charakterehina.png

  • Name: “Blackcage” Hina
  • Name in Kana: 黒檻のヒナ大佐
  • Rasse: Mensch
  • Geschlecht: Weiblich
  • Herkunft: Unbekannt
  • Familie: ---
  • Piratenbande: ---
  • Position: Kapitänin des Marinehauptquartier
  • Kopfgeld: ---

Erscheinung

one_piece_charakterehina1.jpg

Die junge Frau ist mehr als attraktiv. Sie verfügt über eine recht schlanke und sportliche Figur. Ihre blonden, langen Haare hängen in leichten Wellen bis zur Hüfte herab. Auf Makeup scheint sie in den weitesten Fällen zu verzichten. Lediglich der rote Lippenstift betont ihre Weiblichkeit.

Meist trifft man sie in einer weinroten Uniform an, über die sie ihren klassischen Marineoffiziersmantel trägt. Darunter befindet sich ordnungsgemäß ein weißes Hemd. Passend zu diesem Outfit trägt sie an ihren Händen ein paar dunkle Lederhandschuhe.

Charakter

one_piece_charakterehina2.jpg

Hina ist mit ihren 32 Jahren eine sehr selbstbewusste Frau, die sich nur von den wenigsten Personen etwas sagen lässt. Ein wenig erinnert sie in ihren charakterlichen Eigenschaften an Smoker. Verwunderlich ist dies nicht, bedenkt man die Tatsache, dass die beiden sehr gut befreundet sind.

one_piece_charakterehina3.jpg

Von sich selbst redet sie gern in der 3. Person. Dies scheint eine ihrer Marotten zu sein. Alles in allem ist sie jedoch wenig arrogant, sondern eine recht liebenswerte Persönlichkeit.

Fähigkeiten

one_piece_charakterehina4.jpg

Auch sie gehört zu den Persönlichkeiten, die einst von der Teufelsfrucht aßen. Die Kräfte der Frucht – in diesem Fall handelte es sich um die Fessel-Frucht – erlaubt es ihr letztlich, aus ihrem Körper mächtige Eisenfesseln wachsen zu lassen. Diese setzt sie jedoch nur im Nahkampf ein.

Ihre eigentliche Stärke ist jedoch ihr taktisches Geschick. Dank ihrem messerscharfen Verstand und ihren Teufelskräften scheint sie für die Marine nahezu unersetzlich geworden zu sein. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sie direkt hinter dem Vizeadmiral Kranich, als eine Frau den zweithöchsten Rang bei der Marine bekleidet.

Eine ihrer wohl bekanntesten Taktiken ist die „Schwarz-Speer-Formation“. So war sie einst in der Lage mittels dieser eine Abwehr zum Beschuss der Piratenschiffe zu finden.

Vergangenheit & Gegenwart

Vergangenheit

one_piece_charakterehina5.jpg

Sie und Smoker scheinen sich schon Ewigkeiten zu kennen. Die Beiden fingen zeitgleich bei der Marine an und verstanden sich auf Anhieb sehr gut. Während jedoch Hina recht zielstrebig ist, scheint Smoker eher der weniger ehrgeizige von beiden zu sein. So musste Hina sich schon das eine oder andere Mal für ihren Freund bei ihrem Vorgesetzten einsetzen. Böse Zungen behaupten zudem, die beiden würden sich benehmen wie ein altes Ehepaar.

Gegenwart

one_piece_charakterehina6.png

Eine Begegnung mit Jacko und Fullbody

one_piece_charakterehina7.jpg

Ihre erste Begegnung mit Jacko und Fullbody hat Hina nie vergessen. Jacko, der gerade der Todesstrafe der Marine entkommen war, wollte sich von seinem Freund aus dem Hauptquartier verabschieden. Just in diesem Moment fiel ihm eine weibliche Offizierin mit einem mehr als bezaubernden Lächeln auf – dieses gehörte niemand Geringerem als Hina. So beschloss, dass Duo unter ihrem Kommando erneut bei der Marine anzuheuern.

In Alabasta

Hina traf sich mit Smoker in Tamalisk, um das Wichtigste über den Einsatz zu besprechen. Ihre Flotte hatte ein Schiff der Baroque Firma beschlagnahmt. Nun sollten die beiden Freunde das Schiff zum Hauptquartier bringen. Als die beiden eine Münze warfen, verlor Hina gegen Smoker und musste. Doch bevor sie ihren Auftrag erfüllen konnte, überschlugen sich die Ereignisse.

Tashigi kehrte aus Arbana zurück – kam aber nicht alleine. Sie hat niemand geringeren im Schlepptau, als Sir Crocodile. Hina beglückwünschte sie zu ihrem Fang. Nur kurze Zeit später, ereilt zudem Smoker einen Anruf über die Teleschnecke. Er wurde für den Sieg über Sir Crocodile beglückwünscht.

one_piece_charakterehina8.png

Dieser weigerte sich jedoch strickt, die Lorbeeren von Ruffy einzuheimsen und legte sich auf diese Weise mit seinen Vorgesetzten an. Als die Situation zu eskalieren drohte, versuchte Hina erneut zu schlichten – doch leider ohne Erfolg.

Nachdem die beiden sich wieder getrennt hatten, erhielt Hina eine neue Meldung. Die Flying Lamb wurde gesichtet, war aber bereits kurze Zeit wieder verschwunden. Hina nachte sich also auch hier wieder auf den Weg um das Boot zu finden.

Als sie nach einer längeren Suche endlich fündig wurde, kam es schließlich zur Konfrontation mit der Strohhut-Bande. Erfolgreich konnte sie die „Schwarz-Speer-Formation“ einsetzen, die ihre volle Wirkung zeigte. Hina sah sich den Strohhüten bereits siegessicher entgegen, doch dann konnten sie mit einem Trick letztlich doch noch entkommen. Ihre Wut hierrüber konnte sie kaum verbergen.

Jagd auf Agenten

Lediglich kurze Zeit später, machte sie mit ihrer kompletten Einheit Urlaub auf „Holiday Island“. Die Marine war immer noch auf der Suche nach den flüchtigen Agenten der Baroque Firma. Während sich nun alle Mitglieder der Einheit vergnügten, fielen ihnen drei seltsame Personen ins Auge.

Die Fremden sahen den gezeichneten Phantombildern verblüffend ähnlich. So griff Hina die drei Personen ohne zu zögern an und konnte, die einstige Miss Valantine mittels ihrer Teufelskräfte fangen. Die ehemaligen Agenten Mister 5 und Miss Goldenweek, gelang es jedoch zu fliehen. So beschloss Hina Miss Valantine als Köder einzusetzen um so die entflohenen zu fangen, was ihr letztlich auch gelang.

Verschiedenes

  • Die Damen erhielten den Beinamen „Schwarzer Käfig“.
  • Wie die meisten weiblichen Vornamen der Charaktere, ist auch ihrer an einen Vogelnamen angelehnt. Hina bedeutet hier soviel wie „Küken“.
  • Ihre Mitstreiter nennen sie nur „Fräulein Hina“.
  • Sie ist am 3. März geboren. In Japan ist dies der Tag des Mädchenfestes.