La Boum

Steckbrief

one_piece_charakterela_boum.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Bei La Boum handelt es sich um einen Riesenwal, der am Kap der Zwillinge lebt.

  • Name: La Boum
  • Name in Kana:
  • Rasse: Riesenwal
  • Geschlecht: Männlich
  • Herkunft: Westblue
  • Familie: ---
  • Piratenbande: ---
  • Position: ---
  • Kopfgeld: ---
one_piece_charakterela_boum1.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Erscheinung

Alles in allem ist La Boum von mehr als mächtiger Statur. Er hat schwarze Haut, die ein wenig einem Killerwal ähnelt. Lediglich die weißen Streifen fehlen. Aus seinen dunklen Augen schaut er Dich neugierig an. Öffnet er sein Maul, blinkt Dir eine ganze Reihe blitzweißer Zähne entgegen.

An seiner Stirn sprechen unzählige Narben eine deutliche Sprache. Bereits seit verschiedenen Jahren rammt sich La Boum immer wieder seinen Kopf gegen einen Berg, da er versuch diesen mit aller Macht zu durchringen.

Charakter

one_piece_charakterela_boum2.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Als die Strohhüte den River Mountain passiert, erreichte sie endlich das Kap der Zwillinge. Dort trafen sie auf La Boum. Zunächst dachten sie, dass es sich bei dem Wal lediglich um einen gigantischen Berg handele, doch dem war offensichtlich nicht so. Als sie ihren Fauxpas bemerkten, begannen sie auf den Meeressäuger eifrig zu feuern.

La Boum schien dies nicht im Geringsten zu interessieren. Zu allem Überfluss krachte die Flying Lamb anschließend noch gegen den Wal und die Galionsfigur zerbrach. Dies brachte Ruffy derart in Rage, dass er La Boum ins Auge schlug. Dieser fand das nun gar nicht mehr lustig und verschluckte das Gesamte Boot.

Im Inneren des Wals trafen die Crewmitglieder auf Krokus. Er erklärte ihnen, dass er sich um La Boum bereits seit einer ganzen Weile kümmerte und jeden umbringen müsse, der seinem Mündel etwas antäte. Als Ruffy ihm erklärte, dass sie dem Wal nichts tun wollten, ließ Krokus die Crew mitsamt dem Schiff wieder frei.

one_piece_charakterela_boum3.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Sie versprachen La Boum, dass sie wieder kommen würden und malten als Zeichen seines Versprechens eine Flagge auf die Stirn von La Boum. Zudem baten sie ihn, damit aufzuhören, ständig seinen Kopf gegen die Redline zu schlagen, da ja schließlich sonst ihr Bild verwischen würde.

Alles in allem handelt es sich bei La Boum um eine recht treue Seele. Er ist traurig, dass man ihn verlassen hat und weiß sein Leid nicht anders als durch Trotz zu zeigen.

Vergangenheit

Ursprünglich war La Boum vor ca. 50 Jahren mit Yoki und seiner Crew unterwegs. Da Yoki jedoch um jeden Preis auf die Grandline wollte, musste er La Boum zurück lassen, da es zu dieser Zeit viel zu gefährlich für einen kleinen Wal war. Yoki versprach ihm jedoch wieder zu kommen, doch dazu kam es nie. Seither rammte La Boum seinen Kopf immer wieder gegen den River Mounten um Yoki hinterher zu schwimmen. Krokus kümmert sich seit diesem Zeitpunkt liebevoll um den mittlerweile riesigen Wal.