Minokoala

Steckbrief

one_piece_charaktereminokoala.png
Eiichiro Oda, Shueisha

Bei Minokoala handelt es sich um einen der vier Wächterbestien des sichersten Gefängnisses der Welt – „Impel Down“.

  • Name: Minokoala
  • Name in Kana: ミノコアラ
  • Rasse: Bestie
  • Geschlecht: Männlich
  • Herkunft: Unbekannt
  • Familie: ---
  • Piratenbande: ---
  • Position: ---
  • Kopfgeld: ---

Erscheinung

Diese Bestie weist massiver Ähnlichkeit mit einem Koala Bären auf. Verwunderlich ist dies nicht, bedenkt man die Tatsache, dass er von der Koala-Frucht aß. Seine Augen sowie seine rote Nase erinnern stark an die eines Clowns, doch ist dies kein wirkliches Indiz für sein Wesen. Um seine Hüften trägt er eine schwarze Hose, welche von einem japanischen Muster geziert wird. Gehalten wird diese von einem nietenbesetzten Gürtel. An seinen Händen trägt er meist ein paar dornenbesetzte Schlagringe.

Charakter

Der Koala-Mensch weist einen außerordentlich gnadenlosen Charakter auf. Menschen behandelt er meist wie Dreck.

Fähigkeiten

Minokoala verfügt dank der Zoan-Teufelsfrucht über unglaubliche Stärke. Auch sein Heilungs- und Regenerationsprozess ist seither überdurchschnittlich hoch. Auch die drei anderen Wächterbestien verfügen über Teufelskräfte.

Vergangenheit

Als Ruffy sich auf den Weg nach Impel Down machte, stellen sich Minokoala sowie die drei anderen Wächter ihm in den Weg. Trotz seiner Überaus herausragenden Fähigkeiten wurde er von Ruffy sowie seiner Gum-Gum-Pistole letztlich doch besiegt. Nachdem er wieder bei Sinnen war, schickte man ihn hinauf zum Level 1 um die Flüchtlinge aufzuhalten. Doch wieder hatten die vier Bestien keinerlei Chance gegen Ruffy und die Strohhüte.

Verschiedenes

  • Das Muster seiner Short erinnert ein wenig an die „Rising Sun“, dem Symbol der kaiserlichen Marine.