Nami

Nami, die Piratendiebin

Nami ist die Navigatorin in Ruffy's Crew. Sie nennt sich Diebin die auf Piraten spezialisiert ist. Sie klaut bei jedem Piraten Geld, denn sie arbeitet geheim bei Arlong. Sie braucht 100 Millionen Berry um ihr Heimatort Kokos zu kaufen. Denn Arlong terrorisiert das Ganze Dorf und verlangt viel zu hohe Steuern. Als Nami ein Kind war hat Arlong ihre Pflegemutter Bellemere erschossen weil sie nur Geld für Nami und Nojiko (Namis Schwester) hatte. Daraufhin hat Arlong Nami in seine Bande aufgenommen, weil sie so gut Seekarten zeichnen kann. Er hat Nami versprochen wenn sie 100 Mio. Berry besitzt Kann sie das Dorf kaufen. Nami spielt immer ein falsches Spiel mit ihren Freunden. Einmal sagt sie, sie gehört zu Arlong, dann befreit sie aber Zorro aus seiner Gefangenschaft. Dann kämpft sie gegen Lysop, aber das tat sie nur zur Ablenkung, dass es nicht auffällt das Lysop zu ihr gehört. Doch ihre Freunde halten zu ihr.

Steckbrief

one_piece_charakterenami.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Nami ist Kartographin und gleichermassen Navigatorin der Strohhutbande. Neben Ruffy und Zorro ist sie das dritte Mitglied der Piratenbande obwohl sie erst als fünftes in die Bande eintrat.

  • Name: Nami
  • Name in Kana: ナミ
  • Rasse: Mensch
  • Geschlecht: Weiblich
  • Herkunft: Kokos, Eastblue
  • Familie: Namis Familie
  • Piratenbande: Strohhut-Bande
  • Position: Navigatorin
  • Kopfgeld: 30.000.000

Erscheinung

one_piece_charakterenami1.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Nami ist das, was man allgemein eine recht attraktive Frau nennt. Sie weiss ihre Weiblichkeit durchaus sinnvoll einzusetzen. Sie hat rote Haare und blaue Augen. Meist trifft man sie in recht legere Kleidung an. An ihren Füssen befinden sich zudem noch ein paar feste Stiefel, damit sie nie ihren Halt verliert.

Charakter

one_piece_charakterenami2.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Ihrer Berufung wird die junge Frau durchaus gerecht. Alles in allem könnte man sie auch ein wenig als geldgierig ja fast schon habgierig bezeichnen. Interessant ist vor allem ihre charakterliche Mischung, da sie unglaublich viele Facetten aufzeigt. Einerseits ist sie hitzköpfig aber auch liebenswert, und eben so intelligent wie naiv. Recht kontrovers zu ihren restlichen charakterlichen Eigenschaften, gestaltet sich an dieser Stelle ihr Durchsetzungsvermögen bei der Crew.

one_piece_charakterenami3.png
Eiichiro Oda, Shueisha

Nami hat eine recht aufreizende Figur. Diese weiss sie zudem geschickt einzusetzen um das zu bekommen, worauf es sie abgesehen hat. Dies hat sie vermutlich ihrer Mutter abgeschaut. Denn auch bei Bellemere handelte es sich um eine äusserst attraktive Frau.

one_piece_charakterenami4.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Fähigkeiten

one_piece_charakterenami5.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Zu ihren wohl herausragendesten Talenten gehört vermutlich das Talent zu Navigieren. Die Flying Lamb hat sie bereits aus so manch brenzliger Situation erfolgreich heraus navigiert. Nicht ohne Grund zählt man sie bereits zu den besten Navigatoren der Grandline.

Doch auch als Vizekapitän hat sie sich bereits schon bewährt gemacht. Da Ruffy immer wieder in seiner Rolle als Kapitän nur wenig souverän wirkt, übernahm sie bereits mehr als nur einmal die Verantwortung an Deck.

Vergangenheit

Bevor Nami der Strohhutbande beitrat, war ihr Leben recht turbulent. Sie verdiengte sich als Diebin, die sich bei ihren Opfern auf Piraten spezialisiert hatte. Auf eben einer ihrer Beutezüge begegnete ihr Ruffy das erste Mal.

one_piece_charakterenami6.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Sie war gerade auf der Flucht vor Buggy, dem Clown da sie sich von ihm eine Karte ausgeborgt hatte, was ihm überhaupt nicht gefiel. Ruffy der sofort bemerkte, dass sie auf der Flucht war, wollte ihr helfen. Nami war derart begeistert, dass sie Ruffy sogleich eine Stelle an ihrer Seite anbot – doch dieser lehnte dankend ab.

Im Gegenzug hierzu fragte Ruffy sie ebenfalls, ob sie nicht lieber seiner Bande als Navigatorin beitreten wolle. Daraufhin antwortete sie nur recht trocken, dass es nichts auf der Welt gäbe, was sie mehr hassen würde als Piraten. Doch nach dem Kampf gegen den Piraten Buggy – in dem Ruffy sie schützte – schloss sie sich, wenngleich auch vorerst nur temporär seiner Bande an.

Nami als Kind

one_piece_charakterenami7.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Als Nami noch ein kleines Baby war, wurde sie von Bellemere, die damals zur Marine gingen gefunden. Bellemere beschloss kurzerhand Nami und Nokiko zu adoptieren. Da sie jedoch nicht wirklich viel Geld besass, wuchs Nami in recht ärmlichen Verhältnissen auf. Dies war vermutlich auch der Grund wieso sie begann zu klauen. Jedoch belächelten die Dorfbewohner Namis Stibitzerreien eher als sie dafür zu verurteilen.

one_piece_charakterenami8.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Bereits als kleines Kind war Nami äusserst fasziniert von allem, was mit der Seefahrt zu tun hatte. So begann sie im Alter von acht Jahren mit ihren ersten Versuchen Seekarten zu zeichnen. Bei einer Karte, die sie von Kokos zeichnete, kam erstmalig ihr Talent zum Vorschein.

one_piece_charakterenami9.png
Eiichiro Oda, Shueisha

Harte Zeiten

Eigentlich hätte das Leben auf Kokos nicht schöner sein können. Doch eines Tages kam Arlong auf die Insel und das Leben änderte sich für alle. Er und seine Männer forderten von jedem monatliche Abgaben ein. Für jedes Kind sollten 50.000 Berry und für jeden Erwachsenen 100.000 Berry gezahlt werden – wer nicht zahlen wollte oder konnte, wurde kurzerhand umgebracht.

one_piece_charakterenami10.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Bellemere war es nicht möglich das Geld für sich und ihre Kinder aufzubringen, da sie lediglich nur knapp über 100.000 Berry zur Verfügung hatte. Zwar waren ihre beiden Kinder nicht auf der Einwohnerliste enthalten, doch war ihrer Existenz ein offenes Geheimnis. Zudem weigerte die junge Mutter sich standhaft ihre beiden Zöglinge zu leugnen. Arlong erschoss Bellemere daraufhin kurzerhand vor den Augen ihrer Kinder. Nami hat ihm dieses nie verziehen.

Arlong liess es sich nicht nehmen und durchsuchte das Haus der Familie. Als er dort unzählige Seekarten fand packte er sich Nami und nahm sie einfach mit, da er glaubte, dass sie ihm von Nutzen wäre.

one_piece_charakterenami11.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Zunächst versucht zu fliehen, liess Nami sich aber recht schnell auf einen Deal ein. Wenn sie es schaffen würde zusammen und für Arlong 100 Mio. Berry zu erbeuten, würde Arlong Kokos wieder freigeben. Im Laufe der Zeit schaffte es Nami bereits bis zu 93 Mio. Berry anzusammeln. Leider engagierte Arlong den Marine Kapitän Ratte, der Nami das Geld wieder mit der Begründung dass es sich um gestohlenes Geld und somit der Marine zustehen würde“ handelte.

Arlong versuchte auf diese Weise die Navigatorin an sich zu binden ohne dabei gegen ihr Abkommen zu verstossen. Als Nami von diesem Deal erfuhr platzte sie fast vor Wut. Ihre Wut steigerte sich letztlich in Hass. Nami wurde mit einem Schlag klar, dass all das wofür sie die letzten acht Jahre gekämpft hatte umsonst gewesen war. Als auch die Dorfbewohner mitbekamen wie Nami unter Arlong litt, ergriffen sie die Initiative und beschlossen selbst den Kampf gegen Arlong und seiner Männer aufzunehmen.

one_piece_charakterenami12.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Da die Dorfbewohner nicht den Hauch einer Chance im Kampf gegen Arlong hatten stieg in Nami die blanke Verzweiflung auf. Vor lauter Hass begann sie sich selbst mit einem Messer in die Schulter zu stechen um das Tattoo von Arlong für immer loszuwerden. Ruffy fand sie und konnte sie im letzten Moment davon abhalten sich selbst zu verstümmeln.

Er setzt ihr seinen Strohhut auf und verspricht der verzweifelten Frau zu helfen. Somit war der Eintritt in die Strohhutbande endgültig versiegelt. Ohne ein Wort zu sagen, verlässt sie die Insel. Jedoch lässt sie vorher noch das gesammelte Geld damit sich die Dorfbewohner freikaufen können, klaut aber noch jedem einzelnen Dorfbewohner seine Brieftasche.

one_piece_charakterenami13.jpg
Eiichiro Oda, Shueisha

Verschiedenes

  • Der Name „Nami“ bedeutet im Japanischen soviel wie „Welle“.
  • Man erteilte ihr einst den Beinamen „Blrglar Cat“ (dt.: Einbrecherin).
  • Ihre Körpermasse sind 90-60-90, diese wurden aber im Laufe der Serie nach Anfrage der Fans auf 95 -55-95 geändert.
  • Bei ihren beiden grössten Schätzen handelt es sich um Geld und Orangen. Orangen stehen an dieser Stelle für Reichtum und Wohlstand.
  • Auf Namis Schulter befindet sich ein Tattoo mit einer Windmühle und einer Orange als Motiv. Es ziert die Stelle, wo sich einst das Arlong Tattoo auf ihrer Schulter befand.