Onepiece Chapter 638

Runawayhoshi

  • Band: -
  • Kapitel: 638

Prinzessin Shirahoshi ist gerade im Begriff über den Korridor in Richtung Palast zu fliehen. Sie allein ist in der Lage, die Aufmerksamkeit der von van der Decken gesteuerten Noah von der Insel auf sie selbst zu lenken. Van der Decken, lacht höhnisch und brüllt, dass eine Flucht zwecklos sei, da er sie überall finden würde. Obwohl die Prinzessin um ihr Leben schwimmt, zweifelt sie daran den Korridor noch rechtzeitig zu erreichen. Zu dicht an der Blasenwand muss sie entlang schwimmen, damit die auf Shirahoshi getriggerte Noah nicht tiefer zum Mittelpunkt der Blase taucht. Die schützende Luftblase droht immer noch zu platzen.

onepiece_chapter_638_01.jpg

Auch die Bewohner der Insel sind derweil in heller Aufregung. Sie beobachten die Prinzessin bewundernd und fragen sich, wie sie ihr noch helfen können. Schliesslich sei die Prinzessin gerade dabei ihr Leben für sie zu opfern.

Ruffy und Sanji sind derweil dabei, sich mit Hilfe von „Armée de l’air – Gomu Shoot“ auf die Noah katapultieren zu lassen. Jinbei warnt die beiden noch vor Hodi. Sie sollen den ihn nicht unterschätzen. Im Wasser verfügen Fischmenschen über beachtliche Kräfte.

onepiece_chapter_638_02.jpg

Beide Strohhüte klettern über die gigantischen Ketten des Schiffs hinauf, in Richtung Deck der Noah.

Derweil versuchen auch die restlichen Bewohner der Insel Prinzessin Shirahoshi mehr Zeit zu verschaffen, indem sie mit vereinten Kräften an die Noah hängen um sie schiebender Weise zu verlangsamen.

onepiece_chapter_638_03.jpg

Hodi der dies mittlerweile bemerkt hat, attackiert die Bewohner mit „Yabusame“. Shirahoshi muss verzweifelt mit ansehen, wie die Inselbewohner dem Angriff Hodis schutzlos ausgeliefert sind. Dafür hat sie es derweil dank der Bewohner geschafft den Korridor zu erreichen.

Als Shirahoshi die Blase verlässt, verfolgt die Noah sie weiter ohne Unterlass. Die Insel schützende Blase ist nun vor dem Zerplatzen gerettet. Doch jetzt wird Ruffy, der immer noch an einer herabhängende Kette hängt, dafür mit der Noah ins Wasser gezogen und droht zu ertrinken. Gerade noch rechtzeitig kann er sich in eine vorbei schwebende Luftblase retten.

onepiece_chapter_638_04.jpg

Kaum später tut sich eine düstere Gestalt hinter ihm auf, um ihn mit den Worten „Ein Mensch, der unter Wasser nicht atmen kann“ zu begrüssen – es ist Hodi der zum Angriff bereit ist.

Etwa zur gleichen Zeit ist Prinzessin Shirahoshi ebenfalls in arger Bedrängnis durch van der Dekken. Er wirft drei Messer nach ihr und bietet ihr zeitgleich an sie zu verschonen, wenn sie ihn heirate. Shirahoshi ist jedoch alles andere als begeistert. Doch bevor van der Dekkens Messer die Prinzessin erreichen können, werden sie von ihren drei Brüdern Ryuuboshi, Manboshi und Hoe gestoppt. Sie machen van der Dekken eine klare Ansage. ER wird ihre Schwester weder anrühren, noch wird ER sie heiraten. Zudem hat ihr Vater ihnen den Auftrag erteilt, die Noah so weit wie möglich, unversehrt wieder zurück auf den Meeresgrund zu bringen. Doch dort befinden sich allerdings deutlich zu viele gefährliche Gegenstände und so entschliessen sie, diese erst einmal hinauf zu bringen.

onepiece_chapter_638_05.jpg

Mittlerweile ist es Fukaboshi gelungen Ruffy zu retten. Hodi nimmt allerdings sofort die Verfolgung auf. Er will sich den Strohhut keinesfalls durch die Lappen gehen lassen. Sofort macht Hodi sich erneut zu Angriff mit der Klinge „Kirisame“ bereit und greift schliesslich an. Fukaboshi gelingt es jedoch, seinen Angriffen auszuweichen. Schliesslich Ruffy bittet den Wassermann, ihn auf das Deck der Noah zu bringen, um dort einfacher gegen Hodi kämpfen zu können.

onepiece_chapter_638_06.jpg

Hodi kommt den beiden jedoch zuvor und befindet sich vor den Ruffy und Fukaboshi auf dem mittlerweile senkrecht schwimmenden Schiff. Nach einer kurzen Unterredung mit van der Dekken, sticht Hodi diesen einfach mit seinem Dreizack nieder. Genüsslich fragt er van der Dekken, was eigentlich mit dem Schiff passieren würde, wenn van der Dekken nun sterben würde.

… Weiter mit Kapitel 639