Onepiece Movie 7

Allgemeines

Die Strohhüte segeln wieder einmal nichts ahnend über die Weltmeere. Auf einem ihrer Beutezüge können sie unter grossen Anstrengungen eine Schatztruhe aus einem alten Wrack bergen. Voller Freude öffnen sie die Truhe, finden in ihr jedoch nicht wie erwartet einen Schatz, sondern eine alte Frau. Diese gibt den Strohhüten ein eigenartiges Rätsel auf und verspricht ihnen Ruhm und Reichtümer, wenn sie ihr wieder nach Hause helfen würden. Die Strohhüte sind natürlich Feuer und Flamme und ein neues Abenteuer beginnt.

Inhalt

Die Strohhüte haben gerade erfolgreich eine Schatztruhe geborgen und wollen nun von ihrem Beiboot zurück auf die Flying Lamb. Doch durch den Sturm gestaltet sich dieses Unterfangen alles andere als einfach. Plötztlich driftet die Flying Lamb vom Beiboot ab und durch den starken Wellengang fällt eine Laterne herunter und steckt das Boot in Brand. Nur in letzter Sekunde schafft es Ruffy dank seiner Gum-Gum-Kräfte die Crew wohlbehalten wieder zurück an Bord zu bringen und den Brand zu löschen.

Als die Strohhüte am nächsten Morgen die Truhe öffnen sind sie nicht minder überrascht. In der Truhe befindet sich nicht wie erwartet ein Schatz, sondern vielmehr eine alte Greisin. Die alte Dame, welche auf den klangvollen Namen „Obaasan“ hört schlägt den Strohhüten einen Deal vor. Wenn sie ihr bei ihrer Rettung helfen, gibt sie den Strohhüten einen Schatz. Sie erzählt von den Piraten von einer sagenumwobenen Krone, die sich auf ihrer Insel befinden soll. Ruffy muss nicht lange nachdenken und beschliesst diesen Schatz zu finden.

Ärgerlicherweise kommt man auf diese Insel nicht mit einem herkömmlichen Log-Port, sondern lediglich mit einem Kame-Port. Doch glücklichweise hat Obaasan, diesen dabei.

Als sie schliesslich bei der Insel ankommen, finden sie ein friedliches Kleinod vor. Zudem können sie ein mysteriöses Lied vernehmen, welches den Inhalt jener Legende wiedergibt, die bereits Obaasan erzählte. Einzig allein der Name „Mecha-Insel“ vermag ein wenig störend wirken.

Freundlich werden die Strohhüte jedoch nicht empfangen, denn als sie sich der Küste nähern, sagt ihnen Mahim dass sie die Insel schleunigst verlassen sollen, da Maji sonst die Verteidung der Insel aktivieren müsse. Es dauert nicht lange und ein kleines Flugzeug gesellt sich zu ihnen. Ratchet nimmt die alte Frau, die ihre Mutter ist zu sich und Maji aktivert die Verteidigung. Den Strohhüten bleibt letztlich nichts anderes übrig als die Insel zu verlassen und in sicherer Reichweite vor Anker zu gehen.

Die Strohhüte sind nun entschlossener denn je, das Rätsel um die goldene Krone zu lösen. Sie nehmen sich noch einmal dem Yurai-Lied an:

„Yurari yura yura yura yurari Des Königs der Meere goldene Krone Der weissen Schlange Augen, die zwei Monde Der Klang des schwarzen Windes, abnehmende Gefühle Yurari yura yura yura yurari Des Königs der Meere goldene Krone

Die Zeit wird von dem blauen Wasserkrug drinken Der Blitz der Erleuchtung fällt auf den grünen Wald Yurari yura yura yura yurari Des Königs der Meere goldene Krone.“

Ruffy entdeckt als erstes die weisse Schlange aus dem Lied in der Insel. Durch die Spiegellung des Meeres erinnert der Schnee auf den Bergen der Insel an eine weisse Schlange mit zwei Augen. Jedoch langweilt sie das Lösen des Rätsels recht schnell, so versuchen nun Chopper, Lysop und Ruffy einen Felsen, welcher das Auge der Schlange darstellt, zu treffen. Wie durch Zufall offenbart sich ihnen nun eine Öffnung in eine Höhle. Die Strohhüte sind begeistert.

Ratchet, der bereits seit Jahren versucht das Rätsel um die goldene Krone zu lösen ist in heller Aufruhr, Maji der die Strohhüte bereits die ganze Zeit beobachtete, informiert Ratchet natürlich umgehend. Ratchat lädt kurzerhand die Strohhüte nun in sein Schloss ein.

Der Erfinder der unzähligen Mechas, die sich auf der Insel befinden, hat den Strohhüten einen Vorschlag zu machen. Er erklärt, dass er zusammen mit ihnen, das Geheimnis um den Schatz lösen möchte, und anschliessend die Belohnen mit den Strohhüten teilen möchte. Ruffy zeigt sich begeistert.

Der kleine Trupp wartet nicht lange und macht sich sofort am nächsten Tag auf den Weg in einem kleinen Boot Richtung Höhle. Dort können sie abermals einen seltsamen Klang vernehmen. Sie vermuten zunächst, dass es sich dabei um den Klang „des schwarzen Windes, abnehmende Gefühle“ handeln könne. Kurz darauf stellen sie fest, dass ie durch eine enge Passage fahren müssen und fallen am Ende dieser Passage einen Wasserfall hinab.

Ein wenig unsanft, landen sie in einer seltsamen Höhle. Sie ist rundherum mit Gras bewachsen und beinhaltet unzählige Tierstatuen aus Stein. Robin findet eine alte Steintafel mit Glyphen und bemerkt, dass in dem Lied, welches es zu lösen gibt nicht die Zeit, wie zunächst gedacht, sondern ein japanischer Vogel gemeint ist. Ruffy langweilt sich wieder einmal und klettert ein wenig übermütig auf eine Vogelstatue. Doch leider kippt diese recht schnell um und fällt auch prompt in den See. Zu allem Überfluss läuft der See fast komplett aus so, dass der Grund des Sees nun einen grünen Speer offenbart. In diesen lässt Nami mittels ihres Klimastockes einen Blitz einschlagen.

Währenddessen machen sich Robin, Sanji und Chopper auf eine ganz andere Expedition auf. Durch einen geheimen Gang, gelangen sie an die Spitze der Insel und stehen nun vor einem Tempel. Als sie den Tempel betreten, finden sie eine gigantische Abbildung einer Schildkröte vor. Zur gleichen Zeit setzt sich – ausgelöst durch Namis Blitz im Speer – die ganze Insel in Bewegung. Ratchet selbst fürchtet um sein Leben und flieht zurück in sein Schloss. Schon bald erkennen die Strohhüte, dass die ganze Insel eine Schildkröte ist die nun erwacht – was letztlich auch Ratchets Plan war.

Ruffy und Co. machen sich nun auf den Weg zum Schloss, da sie verhindern möchten, dass Unheil droht. Auf dem Weg dorthin müssen sie jedoch eine Falle nach der anderen umgehen und landen schliesslich im Keller des Schlosses. Glücklicherweise hilft ihnen diesmal Obaasan sowie ihr Butler.

Ratchets Plan scheint zunächst aufzugehen. Er fährt von seinem Schloss riesige Stahlseile auf, die er quer über die Schildkröten-Insel zu spannen beginnt. Sein eigentliches Ziel ist es mit der Schildkröte die Weltherrschaft an sich zu reissen. Ruffy versucht ihn aufzuhalten und klettert die Seile empor, bis er letztlich Ratchet erreicht. Chopper und Lysop machen sich derweil auf um die Flying Lamb zu retten, da diese droht bei dem ganzen Trouble wegzuschwimmen.

Doch auch Zorro und Nami geht es nicht besser, denn sie fliehen in der Lore und fahren mit ihr um die komplette Insel. Maji der sie erbittert verfolgt, attackiert sie, wo er nur kann. Es kommt zum Kampf zwischen den Dreien.

Auch Sanji und Robin schlagen sich wacker. Sie kämpfen sich weiter zur Zentrale des Mecha-Schlosses, werden jedoch von Honki überrascht. Sanji schafft es jedoch sich gegen Honki zu behaupten.

Zur gleichen Zeit ist Ruffy bereits bis zum Dach des Schlosses vorgearbeitet. Dort wart Ratchet bereits mit seinem Tetsujin-kun 28.5 auf ihn. Doch es gelingt Ruffy nahezu mühelos diesen mit seiner Gum-Gum-Keule zu zerstören. Doch dann zückt Ratchet ein weiteres Ass aus seinem Ärmel und jagt seine neuste Erfindung den Tetsujin 32.5 auf Ruffy. Die noch nicht ausgereifte Version scheint jedoch arge Probleme im Kampf zu haben und so bleibt Ratchet keine andere Möglichkeit als den Rückzug zu wählen.

Auch nachdem alle relevanten Gegner besiegt sind, schwimmt die Insel weiter. Die Strohhüte sind zunächst ratlos. Die Strohhüte sehen keinen anderen Ausweg, als das komplette Schloss zu zerstören, da Sanji die komplette Steuerzentrale zerstört hat. Letztlich gelingt es den Strohhüten das Schloss zu zerstören und die Schildkröte zu befreien.

Gerade als sie sich wieder von dannen machen wollen, bemerken die Strohhüte, dass die Schildkröte bereits Eier gelegt hatte. Diese sind aus purem Gold und sehen aus wie Kronen. So konnten sie das Rätsel um die goldenen Kronen der Insel doch noch lüften.

Relevante Charaktere

  • Honki
  • Maji
  • Obaasan
  • Ratchet

Relevante Kämpfe

  • Ruffy vs Ratchet
  • Sanji vs Honki
  • Zorro vs Maji

Items

  • Mechanische Puppen
  • Kame-Port

Verschiedenes

  • Im Titel „Karkuri Schloss“ wird bereits verraten, dass es sich bei dem Schloss um ein Mecha Schloss handelt. Karakuri stammt aus dem Japanischen und bedeutet soviel wie „mechanisch“ oder „automatisiert“.
  • In diesem Movie ist bereits die verbesserte Variante des Klimastocks zu sehen.
  • Leider haben es verschiedene Szenen aus dem Trailer nicht bis in den Film geschafft. Sie wurden kurzerhand heraus geschnitten.
  • Namis Kleidung erinnert in diesem Teil ein wenig an die von Lara Croft.