Onepiece Chapter 643

Phantom

  • Band: -
  • Kapitel: 643

Immer noch versucht die Neptun-Armee die Neue Fischmenschen-Piraten zu bekämpfen.

Etwa zur gleichen Zeit ist Nico Robin dabei die Ketten von Hammons Sklaven, zu öffnen. Als er dies bemerkt, bewirft er Robin wütend mit einem Netz. Doch bevor er realisiert, dass es sich bei der Robin in seinem Netz lediglich um eine Täuschung handelt, erscheint die echte Robin wie aus dem Nichts mittels „Body Fleur“ auf seinem Rücken. Kaum eine Sekunde später macht sie ihm mit „Double Clutch“ den Gar aus.

Auch die befreiten Sklaven sind mittlerweile aktiv und rächen sich für die Sklaverei, indem sie die Strohhüte und die Neptun-Arme tatkräftig im Kampf gegen die Neue Fischmenschen-Piraten.

Während dessen muss sich Brook doch sehr wundern. Zeo ist verschwunden. Dieser ist gerade im Begriff sich hinterhältig von hinterrücks mit „Camouflage Carpet“ an Brook heranzuschleichen. Doch der Skelettmann hört allerdings Zeo und brät ihm noch im rechten Moment eines über.

Zeo ist alles andere als begeistert und möchte sich so gleich an Brook rächen indem er ihm den Kopf abschlagen will. Zwar gelingt ihm dies, jedoch bedenkt er dabei nicht, dass Brook Körper eigentlich tot ist und nur noch seine Seele lebt. So schafft es Brook auch problemlos seinen Kopf wieder an den rechten Fleck zu setzen. Brook erklärt dem verdutzten Zeo, dass er eigentlich tot sei, aber aufgrund der Kraft der Teufelsfrucht es seiner Seele erlaubt wäre, weiter auf Erde statt in der Unterwelt zu verweilen. So kann er weiterleben, obwohl sein Körper bereits tot ist. Letzendes zückt Brook sein „Soul Sword“ mit dem er die Kälte der Unterwelt seinem Gegner Zeo entgegenstreckt.

Lysop scheint sich auch nicht gerade zu langweilen. Er ist immer noch mit Daruma beschäftigt. Letzterer greift den Strohhut mit „Fireball Cutter“ an. Daruma macht sich über Lysop lustig und bezeichnet ihn als Schwächling. Doch dieser erklärt Daruma nur, dass er seine Falle für ihn gleich fertig hätte und er maximal drei Handgriffe bräuchte um mit ihm fertig zu werden. Daruma glaubt ihm kein Wort. Lysop entgegnet nur, dass er einst zwar viel gelogen hätte, er aber JETZT nicht mehr dazu in der Lage wäre.

12.jpg

Immer noch ist die Schlacht in vollen Zügen zugange. Man fragt nach dem Minister zur Linken. König Neptun gibt einen kurzen Bericht zur Lage: Die Noah befindet sich immer noch auf dem Crash-Kurs und droht auf die Fischmenscheninsel zu stützen. Der König veranlasst, dass der Minister diese Nachricht unbedingt der gesamten Bevölkerung via Broadcast mitteilen muss, damit diese evakuiert werden kann. Panikartig wollen die Bewohner daraufhin die Insel verlassen. Nur wenig später hört man über die Lautsprecher des Senders Ruffys Stimme. Auch dieser wird nun zur Lage der Nation befragt. Man bittet ihn die Fischmenscheninsel zu retten.

Die Bewohner müssen sich schon sehr wundern. Einem Menschen wird das Schicksal der Fischmenscheninsel anvertraut? Ja quasi ein Mensch der die Noah aufhalten soll? Wie kann das sein?

Szenenwechsel: Fukaboshi richtet sich nun via Teleschnecke an Ruffy, was er auch übertragen lässt. Er versucht ihm Hodis wahren Gründe darzulegen. Der Prinz erklärt Ruffy, dass Hodi Jones nur ein Monster, aufgrund der aktuellen Umstände sei. Auch die Neuen Fischmenschen-Piraten seien erst Monster durch ihren Hass geworden. Ihr Hass liesse sie letztlich den Schmerz, vergessen, den ihre Vorfahren erdulden mussten. Und insgeheim wünschten sie sich, dass die Fischmenschen und Menschen gegen die sie kämpfen, böse sind, um so ihren Kreuzzug zu rechtfertigen.

Fukaboshi richtet sich nun an Hodi Jones. Er fragt was die Menschen ihm getan hätten, dass er einen solchen Hass gegen sie hegen würde. Hodi antwortet jedoch nur mit „Nichts“. Die Menschen hätten ihm nichts getan. Gott hätte den Neuen-Fischmenschen lediglich die Kraft gegeben sie zu unterjochen, alleine das wäre der Grund.

20.jpg

Weiter mit Kapitel 644

Zurück zur Übersicht